Gepostet am
01.05.2014
Gegen Rechtspopulismus und Homophobie - für ein demokratisches Miteinander!

Am 10. Mai ruft der Verband "Besorgte Eltern" zu einer sogenannten "Demo für alle" auf. Ganz im Gegenteil zum Namen soll damit in München Hass und Ausgrenzung geschürt werden - Demonstrationen von diesem Verband fanden bereits in Stuttgart statt und dienen als Sammelbecken verschiedener rechtspopulistischer Organisationen, wie aus dem Milieu von "Die Freiheit", "Politically Incorrect" oder der AfD. Ziel des am Wittelsbacher Platz startenden Marsches ist es, Menschen aufgrund ihrer Sexualität zu stigmatisieren und auszugrenzen.

Als Partnerseite des Verbands ist unter anderem die Organisation "Verantwortung für die Familie" rund um Christa Meves aufgeführt, die ebenso auf einer der Kundgebungen in Stuttgart sprach. Christa Meves ist bekannt für Aussagen wie "Die Frau hat von ihrer biologischen Aufgabe her...
Gepostet am
29.04.2014
Bizarrer Demo-Aufruf in der Stadtratspost

Dass sogenannte Besorgte Eltern zu einer Demonstration „Gegen Gender-Ideologie, Pädophilie und Frühsexualisierung von Kindern in Kitas und Grundschulen“ aufrufen, ist bizarr und gehört auch in einer Millionenstadt mit entsprechender Vielfalt an absonderlichen Meinungen zu den auffälligsten politischen Verirrungen. Dass aber das Flugblatt zu dieser Demo per Stadtratspost verbreitet wird, geht der Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste entschieden zu weit. In der gestrigen Post für die Stadträtinnen und Stadträte fand sich zur allgemeinen Überraschung tatsächlich ein Aufruf zu dieser „Demo für alle.“

Stadträtin Lydia Dietrich und Stadtrat Thomas Niederbühl reagierten mit einer Anfrage, in der sie sich nach den Kriterien erkundigen, nach denen externe Flyer über den offiziellen Verteiler der Rathaus-Poststelle zugestellt werden. Sie fragen außerdem, ob OB Reiter die Gegenproteste aus der...
Gepostet am
26.04.2014
Queer Role Models Wanted! FOTOAKTION für den Prideguide

Für den Leitartikel im Pride Guide 2014 brauchen wir DICH! Zeig uns, wer du bist:Was macht dich aus? Was ist dir wichtig?Alles ist erlaubt, alles geht!Denn: wertvoll sind wir alle!WANN?: Sonntag 27.4.2014, 10:00 - 15:00 (wann es euch passt)WO?: Aidshilfe (Lindwurmstraße 71, 80337 München) Raum 2.3 (also 2. Stock)WAS NOCH?: Bitte hell und mit wenig Mustern gekleidet kommen.WAS HABE ICH DAVON? Begrüßungssekt, schönes Foto, gutes GefühlWir FREUEN uns auf euch! Beispiele findet ihr unter:https://www.facebook.com/ Bei Fragen meldet euch unter stephanie@csdmuenchen.de oder auf https://www.facebook.com/csdmuenchen

Für den Leitartikel im Pride Guide 2014 brauchen wir DICH! Zeig uns, wer du bist:
Was macht dich aus? Was ist dir wichtig?
Alles ist erlaubt, alles geht!
Denn: wertvoll sind wir alle!

WANN?: Sonntag 27.4.2014, 10:00 - 15:00 (wann es euch passt)
WO?:...
Gepostet am
21.03.2014
Rosa für Reiter: weiter für ein buntes München

Rosa Liste beschließt Wahlempfehlung für Dieter Reiter (SPD)

Vorstand und Mandatsträger der Rosa Liste haben gestern Abend beschlossen, für die OB-Stichwahl am 30. März eine Wahlempfehlung für Dieter Reiter (SPD) zu geben.

Dazu Thomas Niederbühl, Stadtrat der Rosa Liste:

„Rosa Liste will das erfolgreiche rot-grün-rosa Bündnis für...
Gepostet am
09.03.2014
Wir feiern!

Am Sonntag, 16 März, um 18 Uhr ist es soweit: München hat gewählt und wir hoffen, zu einem großen Teil Rosa. Für uns geht ein langer, herausfordernder, anstrengender, aber auch beflügelnder, lustiger, interessanter Wahlkampf zu Ende, der uns als Rosa Liste zusammengeschweißt hat.

Jetzt ist es soweit, die Früchte der Arbeit zu ernten und das sollten wir zusammen tun! Wir laden daher Euch, Eure Partner*innen, Freund*innen und alle die in diesem Wahlkampf auf unserer Seite standen am Wahlsonntag (16.03.14) ab 17:30 Uhr ein, ins Cafe Regenbogen, Lindwurmstraße 71...
Gepostet am
06.03.2014
München muss wählen gehen! Rita Braaz im Ortsgespräch des IN Magazin

Sie hat viel dafür getan, dass die Stadt nicht nur rosa, sondern schön bunt ist. Und das soll auch so bleiben. Die 51-jährige Rheinländerin Rita Braaz, die Selbstverteidigungskurse vor allem für Frauen und Mädchen gibt, lebt seit über 30 Jahrenin der Stadt, macht sich als Öffentlichkeitsarbeiterin für die Lesbenberatungsstelle LeTRa und den CSD stark und möchteam 16. März Rosa-Liste-Stadträtin werden.

Rupert Sommer interviewte die Spitzenkandidatin der Rosa Liste im Ortsgespräch des IN Magazins München (Ausgabe 05/2014). Das gesamte Interview gibt es hier zu lesen Mehr zu...
Gepostet am
27.02.2014
Immer mehr Unterstützung für Stolpersteine

Mit den Bezirksausschüssen Ludwigvorstadt/Isarvorstadt und Schwabing-West haben sich in dieser Woche auf grüne Initiative erneut zwei Stadtteilvertretungen (insgesamt sind es mit Schwabing-Freimann, Schwanthalerhöhe und Neuhausen-Nymphenburg jetzt fünf) dafür ausgesprochen, die Verlegung von Stolpersteinen zum Gedenken an NS-Opfer nicht länger zu verbieten. Die Beschlüsse wurden jeweils auf Antrag der Grünen Fraktion bzw. der Grünen - rosa liste getroffen.

Der Vorsitzende der Stadtratsfraktion Die Grünen - rosa liste, Dr. Florian Roth, wertete die Beschlüsse als ermutigendes Zeichen dafür, dass diese in über 16 Staaten und über 500 deutschen Städten praktizierte Form des Erinnerns bald auch in München möglich sein wird. Dr. Florian Roth:...
Gepostet am
27.02.2014
Zwei Pilotprojekte zur vollstationären Altenpflege für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Der Stadtrat hat heute auf Initiative der Fraktion Die Grünen – rosa liste die Durchführung von zwei Pilotprojekten zur Öffnung der vollstationären Altenpflege für gleichgeschlechtliche Lebensweisen beschlossen. Die Projekte sind auf drei Jahre angelegt und umfassen Angebotsgestaltung, Schulung der Mitarbeitenden und Öffentlichkeitsarbeit.

Damit dieser Auftrag auch erfüllt werde kann, haben Bündnis 90/Die Grünen – rosa liste dafür gesorgt, dass neben den Sachkosten auch Personalkosten in Höhe von 20.000 € pro Jahr zusätzlich veranschlagt werden. Insgesamt stellt die Landeshauptstadt München somit Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt...
Gepostet am
26.02.2014
Mehr Raum für die schwul-lesbische Archivarbeit des Verein Forum Homosexualität e.V.

Für die Stadtratsfraktion Grüne-Rosa Liste haben Thomas Niederbühl und Lydia Dietrich heute die bedarfsgerechte Erweiterung der schwul-lesbischen Archivarbeit des Vereins Forum Homosexualität e.V. beantragt. Durch die dauerhafte Anmietung zusätzlicher Archivräume und zwei geringfügig Beschäftigungen, sog. Minijobs, für den lesbischen und den schwulen Sammlungsschwerpunkt soll die Geschichtsarbeit des Vereins gestärkt werden.

Dazu Thomas Niederbühl, Stadtrat der Rosa Liste: „Das Forum Homosexualität München leistet grundlegende Arbeit auf dem Gebiet der Schwulen- und Lesbenforschung. Seine Sammlungen von Bücher, Fotos, Filme, Artefakte, Dokumente, Zeitschriften, persönliche Erinnerungsstücke und Alltagsgegenstände sind...
Gepostet am
24.02.2014
Keine Schließung der Freischankflächen ab 22 Uhr

Es kursieren Gerüchte, dass die Freischankflächen der Lokale um 22 Uhr schließen sollen. Tatsache ist, dass ein Antrag dahin gehend aus der Januarsitzung des Bezirksausschusses Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt (BA 2) mehrheitlich so beschlossen wurde.

Eine Umsetzung dieses Vorhabens erscheint aber nicht realistisch, wie es die Rosa Liste sieht. Leider hat dieser Antrag in den 3 Parteien CSU, SPD und Grüne Anhänger gefunden.
Nur die Rosa Liste hat sich einstimmig gegen dieses Vorhaben ausgesprochen. Bei den Grünen gab es zwar...