Alexander Miklosy - Stadtratskandidat Platz 3 und Bezirksausschusskandidat Platz 1 der Rosa Liste

Alexander Miklosy ist seit 2002 Vorsitzender des Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
Die Spitzenkandidaten der Rosa Liste zur Münchner Stadtratswahl 2014 (v. l. n. r.: Alexander Miklosy, Rita Braaz. Thomas Niederbühl)
Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz Einweihung im Jahr 1998. v.l.n.r. Andreas Schwarzer (damals Vorsitzender BA2), Alexander Miklosy, Thomas Niederbühl, Wolfram Setz. Ulrichs war Vorkämpfer für lesbisch-schwule Rechte.
Foto für das Wahlplakat 2008 (Foto: wildundleise)
Neu im Amt als BA - Vorsitzender im Jahr 2002
In der Diskussion
Wiesn 2012 mit Lebens - Partner Walter
-
-
Alexander Miklosy im Jahr 1959 in der Haidhauser Postwiese, die gegenüber der damaligen Wohnung liegt.
 

1949 geboren und im Münchner Stadtteil Haidhausen aufgewachsen, habe ich in der Bazeilles-Schule meine ersten vier Volksschuljahre verbracht. Besondere Bindung an die Ludwigsvorstadt bewirkten die Schuljahre am Theresien-Gymnasium bis zum Abitur 1969. Als Diplom-Forstwirt habe ich mein Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität 1979 abgeschlossen.

Weitere Stationen: im Jahr 1990 bei LORA München Mitbegründung des damals ersten ehrenamtlich betriebenen Lokalradios im Sendegefäß "Uferlos".


Ab 1996 Mitglied bei der Wählervereinigung Rosa Liste München. Im gleichen Jahr als Kandidat in den Bezirksausschuss gewählt und dort als Baumschutzbeauftragter bis 2002 tätig. In der Fraktion Fraktionssprecher. Ab dem Jahr 2002 Vorsitzender des Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, 2008 wiedergewählt.